Was das Leben sinnvoll macht: Bedürfnisse achten – Werte schätzen-5

January 8, 2016 by · Leave a Comment
Filed under: Kommunikation, Management, Psychologie 

Was das Leben sinnvoll macht: Bedürfnisse achten – Werte schätzen-5)

Grundbedürfnisse 5: Ein Dreierspiel

Selbstverwirklichung Individualität

Jede Gestalt eines Menschen unterscheidet sich von der aller anderen, sie macht ihre/seine Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit aus. JedeR ist zwar nichts Besonderes, aber dennoch einmalig. JedeR lebt als Unikat und hat das Recht, einmalig zu sein. KeineR braucht sich darin zu verbiegen und künstlich klein zu machen, denn so groß ist jedeR gar nicht.

Kontakt, Liebe

Als leib-seelische Frühgeburten haben wir keine Chance zu überleben, wenn sich uns niemand zuwendet, wenn niemand mit uns lacht, uns anspricht, uns berührt. Auch als Erwachsene haben wir ein tiefes Bedürfnis nach leiblich-seelischer Nähe: im Austausch stehen, berührt werden, gehalten werden, gewärmt, angeregt werden.

Zugehörigkeit, Heimat

Die erste Zugehörigkeit erfahren wir als Schicksal. Wir wurden nicht gefragt, ob wir als Kind dieser oder jener Eltern geboren werden wollten; wir konnten uns weder unsere Sippe, unser Zeitalter, die soziale Schicht, noch die Landschaft und Sprache aussuchen. Unsere zweite Zugehörigkeit wird von uns gewählt. Die Aufgabe, für die wir uns einsetzen, die Familie, die wir gründen, die gesellschaftliche oder religiöse Wahl, die wir treffen, die Gruppierung, als deren Teil wir uns verstehen, all dies wird zu einem neuen Bezugsgeflecht, mit dem wir uns verbunden fühlen.

5) Günter W. Remmert: http://www.seminarhaus-schmiede.de/pdf/wertelust.pd4

Prof. C.J.M. Beniers
Email: beniers@mac.com
08-01-2016

About Professor C.J.M. Beniers

Prof. C.J.M. Beniers is a well known authority in the field of modern and international communication techniques. He developed the Six-Component-Model. This model enables companies, institutions and politicians to communicate and negotiate with counterparts from all over the world successfully. His career began as international manager at Philips and later he earned his doctorate as professor in communication. He has more than 35 years experience as manager and management trainer. Thus he knows both sides – theory and praxis – very well. As scientist, Prof. Beniers conducts frequently research in the field of intercultural communication. The results of his interesting research can be found in news articles, free pod casts, audio books and his E-books such as “Bridging The Cultural Gap.” Here, modern managers learn how to prepare for business meetings with people from different cultures; they acquire the techniques and tools to handle situations in times of crises successfully, master intercultural barriers, country-specific communication patterns, looking into personal cultural values & systems. Knowing all this, men can prevent cultural misunderstandings and misinterpretations – not only in business but also in private life.

  • Categories

  • Archiv